Allgemeine Geschäftsbedingungen zur Teilnahme an Schulungen und Online-Seminaren (Stand März 2017)

  1. Geltungsbereich
    1.1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der pegasus gmbh, Bayernstraße 10, 93128 Regenstauf (im Folgenden „pegasus“) gelten für Verträge über Online-Seminare und Schulungen (im Folgenden zusammen „Seminare“) zwischen Unternehmern und Verbrauchern (im Folgenden zusammen „Kunden“) und pegasus, die auf der Webseite www.pegasus-schulung.de angeboten werden.
    1.2. Unternehmer ist jede natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt (§ 14 BGB).
    1.3. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können (§13 BGB).
  2. Anmeldung und Vertragsschluss
    2.1. Die reine Darstellung der Seminare auf unserer Webseite stellt kein bindendes Angebot zum Abschluss eines Vertrages dar. Ein Vertrag zwischen dem Kunden und pegasus kommt nur nach den nachfolgenden Bestimmungen zu Stande.
    2.2. Um ein Seminar verbindlich buchen zu können, muss sich der Kunde auf der Webseite www.pegasus-schulung.de registrieren und nach erfolgter Registrierung einloggen.
    2.3. Anschließend kann der Kunde ein oder mehrere Seminare auswählen und über die Schaltfläche „Kurse buchen“ ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages abgeben. pegasus wird dem Kunden die Buchung eines oder mehrerer Seminare durch Zusendung einer E-Mail bestätigen. Ein Vertrag kommt erst durch die Absendung dieser E-Mail zustande.
    2.4. Für den Abschluss des Vertrages steht ausschließlich die deutsche Sprache zur Verfügung.
    2.5. Nach Vertragsabschluss und spätestens zum Beginn des Seminars erhält der Kunde eine weitere E-Mail mit einem Link zur Teilnahme am Seminar und einem Link zum Herunterladen von Seminarunterlagen.
    2.6. Sofern die Mindestteilnahmezahl für ein Seminar nicht erreicht wird, kann pegasus den Vertrag kündigen. In diesem Fall werden dem Kunden bereits bezahlte Teilnahmegebühren anteilig zurückerstattet.
  3. Widerrufsrecht für Verbraucher
    3.1. Verbraucher haben das Recht, den Vertragsschluss binnen 14 Tagen zu widerrufen.

Widerrufsbelehrung, Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (pegasus gmbh, Bayernstraße 10, 93128 Regenstauf, Telefon +49 9402 503 300, Telefax +49 9402 503 222, Email info[at]pegasus-schulung.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.
Ein Musterformular zum Widerruf finden Sie hier.

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.
Ende der Widerrufsbelehrung

3.2. Unternehmern steht das Recht auf Widerruf nicht zu.

  1. Stornierungsbedingungen
    4.1. Der Kunde kann eine Buchung eines Seminares entweder stornieren oder eine Umbuchung vornehmen.
    4.2. Im Falle einer Stornierung fallen folgende Gebühren an:
  • Bei einer Stornierung von Onlineseminaren fallen keine Gebühren an.
  • Bei einer Stornierung von Präsenzseminaren werden die Stornogebühren der Drittgesellschaften (z.B. Hotels) an die Teilnehmer weitergegeben. Gleichzeitig werden die Seminargebühren bei Stornierung bis zu 1 Tag vor Beginn des Seminars zu 50 Prozent berechnet.
    4.3. Das Widerrufsrecht Verbrauchern wird hierdurch nicht beeinträchtigt. Sofern der Verbraucher zum Widerruf berechtigt ist, fallen keine Stornierungsgebühren an.
  1. Haftung
    5.1. pegasus haftet unbeschränkt, soweit die Schadensursache auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von pegasus oder eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen von pegasus beruht, bei Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, sowie nach dem Produkthaftungsgesetz.
    5.2. In sonstigen Fällen haftet pegasus nur bei nur bei Verletzung einer Vertragspflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags ermöglicht und auf deren Einhaltung Sie regelmäßig vertrauen dürfen (sogenannte Kardinalpflicht). In diesem Fall ist die Haftung beschränkt auf den Ersatz des vorhersehbaren und typischen Schadens.
    5.3. pegasus haftet nicht für die (technische) ununterbrochene Erreichbarkeit der angebotenen Seminare.
  2. Teilnahmegebühren
    Alle Teilnahmegebühren sind Nettobeträge und verstehen sich zuzüglich der jeweils gültigen Umsatzsteuer (derzeit 19 Prozent).
  3. Technische Voraussetzung zur Teilnahme
    7.1. Der Kunde stellt sicher, dass er die technischen Voraussetzungen für eine Teilnahme an einem Seminar erfüllt. Die Voraussetzungen sind u.a.
  • Betriebssystem Windows 7 oder neuer;
  • Funktionsfähiger Breitband-Internetzugang;
  • Mikrofon und Lautsprecher.
  • Weitere Informationen zu den Systemvoraussetzungen finden Sie hier
    7.2. Eine Einwahl über eine Telefonleitung ist aus technischen Gründen nicht möglich.
    7.3. Der Kunde ist selbst für die Einhaltung der technischen Voraussetzungen verantwortlich. Eine Erstattung der Teilnahmegebühren ist ausgeschlossen, wenn der Kunde die technischen Voraussetzungen bei Beginn des Seminars nicht erfüllt.
  1. Zahlungsbedingungen
    8.1. Wir akzeptieren folgende Zahlungsmethoden:
  • Rechnung
  • SEPA-Lastschriftverfahren.
    8.2. Wenn als Zahlungsmethode Rechnung gewählt wurde, ist der Rechnungsbetrag innerhalb von zehn (10) Kalendertagen zur Zahlung fällig.
    8.3. Wenn als Zahlungsweg zwischen dem Kunden und pegasus das SEPA-Lastschriftverfahren vereinbart wurde, verpflichtet sich der Kunde, das dazu notwendige Mandat zu erteilen und für eine ausreichende Deckung des Kontos bei Fälligkeit zu sorgen. Die Frist für die Vorabankündigung (Pre-Notification) wird auf einen Tag verkürzt.
  1. Urheberrecht
    Sämtliche auf unserer Webseite veröffentlichten Bilder und Materialen, sowie sämtliche Seminarunterlagen sind urheberrechtlich geschützt. Eine Verwendung dieser Materialen ist ohne ausdrückliche Zustimmung von pegasus nicht gestattet und wird urheberstrafrechtlich verfolgt. Die Weitergabe der Links zu den Schulungsräumen sowie die Vervielfältigung der Unterlagen bzw. Aufzeichnungen sind nicht gestattet und werden ebenfalls urheberstrafrechtlich verfolgt.
  2. Datenschutz
    pegasus verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich zum Zweck der Durchführung und der Abwicklung von Seminaren gemäß geltendem Datenschutzrecht.
  3. Informationen zur Streitbeilegung
    pegasus nimmt nicht an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teil.
  4. Anwendbares Recht und Gerichtsstand für Unternehmer
    12.1. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Wenn Sie Seminare als Verbraucher buchen und zum Zeitpunkt Ihrer Buchung Ihren gewöhnlichen Aufenthalt in einem anderen Land haben, bleibt die Anwendung zwingender Rechtsvorschriften dieses Landes von der in Satz 1 getroffenen Rechtswahl unberührt.
    12.2. Wenn Sie Unternehmer sind und Ihren Sitz zum Zeitpunkt der Buchung in Deutschland haben, ist ausschließlicher Gerichtsstand der Sitz von pegasus in Regenstauf. Im Übrigen gelten für die örtliche und die internationale Zuständigkeit die anwendbaren gesetzlichen Bestimmungen.

pegasus gmbh
März 2017